Loading...

Brücken bauen – Eltern aktiv

Arbeit mit Pädagog_innen, Schüler_innen und Eltern in Berlin Moabit

Durch Elternarbeit, Projekttage und Lehrer_innenbegleitung werden die Zugehörigkeit von Vätern und Müttern zu den Schulen ihrer Kinder gestärkt und insbesondere neu angekommene, geflüchtete Eltern und Kinder unterstützt

Das Projekt “Brücken bauen – Eltern aktiv” wird seit 2012 an der Kurt-Tucholsky Grundschule, der Theodor Heuss Gemeinschaftsschule und in zwei Kindertagesstätten (Kita “Kleiner Frosch” und “City-Kita”) in Berlin Moabit durchgeführt. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Unterstützung des pädagogischen Personals und in der Elternarbeit, sowie in der Unterstüzung der Schüler_innen im Bereich Soziales Lernen, Empathie und respektvolle Kommunikation. Durch die gemeinsame Arbeit möchten wir:

  • die Zugehörigkeit der Eltern zu der Schule ihrer Kinder stärken, beispielsweise durch gemeinsame Gartenarbeit, das Herstellen von Heilkräutern etc.
  • Vertrauen untereinander aufbauen durch Angebote wie Elterncafés und Ausflüge.
  • die Kommunikation von Eltern aus verschiedenen Herkunftsländern fördern durch das gemeinsame Lesen von mehrsprachigen Büchern in Zusammenarbeit mit der Kurt-Tucholski-Bibliothek.
  • gemeinsam Aktivitäten mit den anderen Schulen im Kiez entwickeln, um ein besseres Verständnis von Lernchancen im Kiez zu schaffen und so in dialogischer Weise bei dem schwierigen Prozess der Schulwahl und dem Übergang in die Sekundarschule unterstützen.

Darüber hinaus führen wir monatlich mit einer 5. Klasse der Theodor Heuss Gemeinschaftsschule einen Projekttag durch, um einen Austausch über soziale, empathische Kommunikationsformen zu ermöglichen, die eine notwendige Voraussetzung für das Lernen sind.

Seit der Einrichtung von sogenannten “Willkommensklassen” mit geflüchteten Kindern arbeiten wir an der Integration der Kinder im Schulalltag. Hierfür werden die Lehrer_innen pädagogisch begleitet und 14-tägig Gesprächsrunden für die Eltern in der Schule organisiert.

Im Projekt erfolgt außerdem eine Zusammenarbeit mit dem Projekt "Peacetrails – Discover Peace in Europe".

Förderer

Das Projekt wird gefördert von:

Kontakt

Ilse Schimpf-Herken: ilse.schimpf-herken(a)web.de
Claudia Tribin: claudia.tribin(a)paulofreireberlin.org